Home

Französisch

Grammatik

Subjonctif: Bildung und Verwendung

Erklärvideo

Loading...

Zusammenfassung

Le subjonctif: Bildung und Verwendung

Das Wichtigste in Kürze

Der subjonctif ist ein Modus, genau wie das conditionnel, der indicatif und der impératif. Meistens wird er in Nebensätzen mit que verwendet, um eine Möglichkeit, eine Annahme, Wünsche oder Zweifel zu formulieren. Der subjonctif drückt oft die persönliche Haltung der sprechenden Person aus. In dieser Zusammenfassung findest Du Regeln zum subjonctif sowie eine Beschreibung, wie dieser gebildet wird.



Info 1: Bildung des subjonctif

Vergleiche folgende Aussagen im indicatif und im subjonctif:


Beispiele:

Louis est  intelligent.                                                         indicatif

Sa mère est contente qu’il soit intelligent.                  subjonctif


Im ersten Satz geht es um die Tatsache, dass Louis intelligent ist. Im zweiten Satz steht die Haltung der Sprecherin (seiner Mutter) im Vordergrund, ihre subjektive Wahrnehmung wird ausgedrückt. 


Gebildet wird der subjonctif folgendermassen:


  • Für die Personen je, tu, il/elle/on und ils/elles nimmt man den Stamm der 3. Person Plural im Präsens des indicatif: ils/elles prennent  prenn-
  • Für die Personen nous und vous nimmt man den Stamm der 1. Person Plural im Präsens des indicatif: nous prenons  pren-


An diese Stämme werden die folgenden Endungen des subjonctif angehängt:

-e, -es, -e, -ions, -iez, -ent


aimer

finir

prendre

que je/j’

aime

finisse

prenne

que tu

aimes

finisses

prennes

qu’il/elle/on

aime

finisse

prenne

que nous

aimions

finissions

prenions

que vous

aimiez

finissiez

preniez

qu’ils/elles

aiment

finissent

prennent


 Die 1. und 2. Person Plural haben im subjonctif oft dieselbe Form wie im imparfait. 

 Die 3. Person Plural hat im subjonctif dieselbe Form wie im indicatif présent.


AUSNAHMEN

Die folgenden Ausnahmeformen musst Du kennen:

avoir

que j’aie, tu aies, il/elle/on ait, nous ayons, vous ayez, ils/elles aient

être

que je sois, tu sois, il/elle/on soit, nous soyons, vous soyez, ils/elles soient

aller

que j’aille, tu ailles, il/elle/on aille, nous allions, vous alliez, ils/elles aillent

faire

que je fasse, tu fasses, il/elle/on fasse, nous fassions, vous fassiez, ils/elles fassent

savoir

que je sache, tu saches, il/elle/on sache, nous sachions, vous sachiez, ils/elles sachent

vouloir

que je veuille, tu veuilles, il/elle/on veuille, nous voulions, vous vouliez, ils/elles veuillent

pouvoir

que je puisse, tu puisses, il/elle/on puisse, nous puissions, vous puissiez, ils/elles puissent

falloir

qu’il faille



Info 2: Verwendung des subjonctif

Verwendet wird der subjonctif in verschiedenen Situationen. Hier sind die wichtigsten aufgelistet.


Verben und Ausdrücke der Gefühle, Wertungen

Der subjonctif folgt auf Verben, welche eine subjektive Wahrnehmung (wie Gefühle oder Wertungen) ausdrücken. Beispielsweise gehören folgende Verben zu dieser Gruppe:



douter que                                                                           zweifeln, dass

regretter que                                                                      bedauern, dass

se plaindre que                                                                  sich beklagen, dass

être heureux/heureuse que                                           glücklich sein, dass

avoir peur que                                                                   fürchten, dass

admirer que                                                                       bewundern, dass

détester que                                                                      verabscheuen, dass

être inquiet/inquiète que                                                besorgt sein, dass


Beispielsätze:

Je suis heureux/heureuse que tu sois venu(e).

Ich bin glücklich, dass du gekommen bist.


J’ai peur que je ne puisse  pas venir.

Ich fürchte, dass ich nicht kommen kann.


Ma copine est inquiète que je sois parti(e).

Meine Freundin ist besorgt, dass ich gegangen bin.


Verben und Ausdrücke der Forderung, Notwendigkeit

Der subjonctif folgt auf Verben, welche etwas fordern oder eine Notwenigkeit beschreiben. Beispielsweise gehören folgende Verben zu dieser Gruppe:



demander que                                                                  fordern, dass

il faut que                                                                            man muss

interdire que                                                                      verbieten, dass

être nécessaire que                                                        notwendig sein, dass

être important que                                                          wichtig sein, dass

exiger que                                                                          verlangen, dass

falloir que                                                                           müssen/sollen (nur 3. Person Singular)



Beispielsätze:

Il est nécessaire que tu fasses tes devoirs. 
Es ist notwendig, dass du deine Hausaufgaben machst.


Il faut que tu m’ aides.
Du musst mir helfen.


Mon professeur exige que nous lisions  Les Misérables. 
Mein Lehrer verlangt, dass wir Les Misérables lesen.


Wunsch, Bitte, Vorschlag

Der subjonctif folgt auf Verben, welche einen Wunsch, eine Präferenz, eine Bitte oder einen Vorschlag ausdrücken. Beispielsweise gehören folgende Verben zu dieser Gruppe: 



préférer que                                                                       vorziehen, dass

désirer que                                                                         wünschen, dass

accepter que                                                                     akzeptieren, dass

avoir envie que                                                                  Lust darauf haben, dass

souhaiter que                                                                    wünschen, dass

proposer que                                                                     vorschlagen, dass


 Achtung: nach espérer que (= hoffen, dass) folgt der Indikativ!


Beispielsätze:

Mes parents souhaitent que je travaille plus.
Meine Eltern wünschen, dass ich mehr arbeite.


Mon copain propose qu’on aille à Lyon. 
Mein Freund schlägt vor, dass wir nach Lyon gehen.


Je préfère que tu viennes à Paris. 
Es ist mir lieber, dass du nach Paris kommst.


J’espère que tu viens à Paris.

Ich hoffe, dass du nach Paris kommst.


Nach bestimmten Konjunktionen

Gewisse Konjunktionen verlangen den subjonctif, beispielsweise diejenigen der folgenden Liste:



avant que                                                                             bevor

jusqu’à ce que                                                                     bis (dass)

sans que                                                                              ohne dass

pourvu que                                                                         vorausgesetzt, dass

bien que/quoique                                                              obwohl

pour que/afin que                                                             damit

à condition que                                                                 unter der Bedingung, das


Beispiele:

Appelle-moi avant que tu arrives.

Ruf mich an, bevor du ankommst.


Bien qu’elle soit riche, elle ne dépense pas beaucoup d’argent. 
Obwohl sie reich ist, gibt sie nicht viel Geld aus.


Je t’aimerai jusqu’à ce que la mort nous sépare.

Ich werde dich lieben, bis dass der Tod uns scheidet.



Info 3: Die Verneinung (la négation)

Verben und Ausdrücke des Denkens und Meinens verlangen den indicatif. Werden diese Verben jedoch verneint, folgt der subjonctif. Das bedeutet, dass der subjonctif an Stelle des indicatifs folgt, sobald ein Sachverhalt bezweifelt, abgelehnt oder verneint wird. Zu den Verben, welche nur in verneinter Form den subjonctif verlangen, gehören zum Beispiel die folgenden: 



croire que                                                                            glauben, dass

penser que                                                                          denken, dass

trouver que                                                                         finden, dass

être sûr(e) que                                                                   sich sicher sein, dass

être d’avis que                                                                   der Meinung sein, dass

être convaincu(e) que                                                     überzeugt sein, dass

avoir l’impression que                                                     den Eindruck haben, dass


Beispiele:

Je suis sûr(e) qu’elle est gentille.

Ich bin mir sicher, dass sie nett ist.


Je ne suis pas sûre qu’elle soit gentille.

Ich bin mir nicht sicher, dass sie nett ist.


Il croit que nous pouvons participer au championnat.

Er glaubt, dass wir an der Meisterschaft teilnehmen können.


Il ne croit pas que nous puissions participer au championnat.

Er glaubt nicht, dass wir an der Meisterschaft teilnehmen können.




Erstelle ein Konto, um die Zusammenfassung zu lesen.

Übungen

Erstelle ein Konto, um mit den Übungen zu beginnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie bildet man den Subjonctif?

Wann braucht man den Subjonctif?

Welche Verben verlangen den Subjonctif?

Beta

Ich bin Vulpy, Dein AI-Lernbuddy! Lass uns zusammen lernen.