Home

Französisch

Grammatik

Regelmässige und unregelmässige Verben im présent konjugieren

Erklärvideo

Loading...

Zusammenfassung

Regelmässige und unregelmässige Verben im présent konjugieren

Das Wichtigste in Kürze

Das présent beschreibt, was in der Gegenwart passiert. Es wird vor allem benutzt, um mitzuteilen, was jemand macht, denkt oder wie sich jemand fühlt. Die Verben werden im présent konjugiert. In der französischen Sprache enden die Verben auf -er, -ir oder -re. Diese Zusammenfassung beinhaltet Regeln, wie diese Verben konjugiert werden sowie einige Hinweise auf unregelmässige Verben und deren Konjugation.


Eine kleine Tabelle im Voraus: Die konjugierten Verben haben im présent immer eine der folgenden Endungen:


PERSON

ENDUNG

je

-e, -s, -x 

tu

-s, -x

il/elle/on

-e, -d, -t

nous

-ons

vous

-ez, -es

ils/elles

-ent



Verben mit der Endung -er

Die Grundform (der Infinitiv) der meisten französischen Verben endet mit -er, Beispiele sind écouter, danser, parler, travailler, jouer. Die regelmässigen -er Verben werden folgendermassen konjugiert:

Entferne zuerst die -er Endung der Grundform, hänge dann die entsprechende Endung der jeweiligen Person an.

penser: -er von Grundform entfernen, es bleibt der Stamm pens-.


PERSON

VERBFORM

je

pense

tu

penses

il/elle/on

pense

nous

pensons

vous

pensez

ils/elles

pensent


Ausnahme 1: Der Stamm endet auf -g

Endet der Stamm mit -g, wie beispielsweise bei manger, nager oder bouger, so ist die Endung der 1. Person Mehrzahl (nous) nicht -ons, sondern -eons.


​Beispiel:

Nous mangeons, nous nageons, nous bougeons. Der Grund für diese Ausnahme ist die Aussprache.


Ausnahme 2: Der Stamm endet auf -c

Endet der Stamm mit -c, so wird bei der 1. Person Mehrzahl (nous) das c durch ein ç ersetzt.


Beispiel:

Nous lançons, nous avançons. Der Grund für diese Ausnahme ist die Aussprache.


Ausnahme 3: Die Stämme verändern sich

Manche der -er Verben ändern ihre Stämme für die Formen je, tu, il/elle/on und ils/elles, während nous und vous regelkonform bleiben.


E  È 

(ACHETER, AMENER, PROMENER, LEVER)

j'achète

tu achètes

elle/il/on achète

nous achetons

vous achetez

elles/ils achètent


L  LL UND T → TT

(APPELER, JETER)

j'appelle
tu appelles
elle/il/on appelle
nous appelons
vous appelez
elles/ils appellent


É  È 

(ESPÉRER, RÉPÉTER, TOLÉRER)

j'espère
tu espères
elle/il/on espère
nous espérons
vous espérez
elles/ils espèrent


Y  

(NETTOYER, ENVOYER, ESSAYER)

je nettoie
tu nettoies
elle/il/on nettoie
nous nettoyons
vous nettoyez
elles/ils nettoient



Verben mit der Endung -re

Relativ viele Verben haben im Französischen ein „-re“ am Ende, Beispiele sind attendre, prendre, comprendre, apprendre, battre oder coudre. Die meisten Verben auf -re werden folgendermassen konjugiert:

Entferne zuerst die -re Endung der Grundform, hänge dann die entsprechende Endung der jeweiligen Person an.

attendre: -re von Grundform entfernen, es bleibt der Stamm attend-.


PERSON

VERBFORM

je

attends

tu

attends

il/elle/on

attend

nous

attendons

vous

attendez

ils/elles

attendent



Verben mit der Endung -ir

Einige Verben enden im Französischen mit „-ir“, wobei Beispiele dafür etwa finir, choisir oder dormir sind. Die -ir-Verben enden nicht immer gleich. Folgende Endungen werden zur Konjugation vieler (aber eben nicht aller) -ir-Verben verwendet:


Entferne zuerst die -ir Endung, hänge dann die entsprechende Endung der jeweiligen Person an. 

réussir: -r von Grundform entfernen, es bleibt der Stamm réussi-.


Achtung:

In der Mehrzahl wird ein ss zwischen Stamm und Endung gesetzt.


RÉUSSIR

je réussis

tu réussis 

il/elle/on réussit

nous réussissons

vous réussissez

ils/elles réussissent


FINIR

je finis
tu finis
il/elle/on finit
nous finissons
vous finissez
ils/elles finissent


CHOISIR

je choisis
tu chosis
il/elle/on choisit
nous choisissons
vous choisissez
ils/elles choisissent


Weitere Beispiele: agir, punir, jouir


Entferne zuerst die -ir Endung, hänge dann die entsprechende Endung der jeweiligen Person an.

dormir: -ir von Grundform entfernen, es bleibt der Stamm dorm-.


Achtung:

Für die Personen je, tu, il/elle/on wird zusätzlich der letzte Buchstabe vor der -ir Endung entfernt.


DORMIR

je dors

tu dors  

il/elle/on dort

nous dormons

vous dormez 

ils/elles dorment


PARTIR

je pars
tu pars
il/elle/on part
nous partons
vous partez
ils/elles partent


SERVIR

je sers
tu sers
il/elle/on sert
nous servons
vous servez
ils/elles servent


Weitere Beispiele: sentir

Info: Allerdings sind, wie gesagt, sehr viele -ir Verben unregelmässig! Dazu gehören beispielsweise alle Verben auf -oir wie recevoir, pouvoir, devoir...



Rückbezügliche Verben

Es gibt sowohl im Deutschen als auch im Französischen mehrere Verben, die man „rückbezügliche Verben“ nennt.


Beispiele für rückbezügliche Verben auf Deutsch sind:

sich waschen, sich kämmen, sich ähnlich sehen


Beispiele für rückbezügliche Verben auf Französisch sind:

se laver, se peigner, se ressembler 


Achtung:

Auf Französisch sind manche Verben rückbezüglich, die es auf Deutsch nicht sind. Das ist etwas, was Du auswendig lernen musst.


Die folgenden Pronomen werden für rückbezügliche Verben verwendet:


PERSON

SICH WASCHEN (SE LAVER)

je

me lave

tu

te laves

il/elle/on

se lave

nous

nous lavons

vous

vous lavez

ils/elles

se lavent


Genauere Informationen zu diesem Thema findest Du in der Zusammenfassung Pronomen.



Unregelmässige Verben

Die folgende Tabelle zeigt die Konjugation der wichtigsten unregelmässigen Verben. 


PERSON

SEIN (ÊTRE)

HABEN (AVOIR)

GEHEN (ALLER)

je/j’

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

suis

es

est

sommes

êtes

sont

ai

as

a

avons

avez

ont

vais

vas

va

allons

allez

vont

PERSON

MACHEN (FAIRE)

WISSEN (SAVOIR)

MÜSSEN (DEVOIR)

je

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

fais

fais

fait

faisons

faites

font

sais

sais

sait

savons

savez

savent

dois

dois

doit

devons

devez

doivent

PERSON

KÖNNEN (POUVOIR)

WOLLEN (VOULOIR)

KOMMEN (VENIR)

je

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

peux

peux

peut

pouvons

pouvez

peuvent

veux

veux

veut

voulons

voulez

veulent

viens

viens

vient

venons

venez

viennent


Ebenfalls nützliche, unregelmässige Verben sind:


PERSON

ÖFFNEN (OUVRIR)

BOIRE (TRINKEN)

STERBEN (MOURIR)

je/j’

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

ouvre

ouvres

ouvre

ouvrons

ouvrez

ouvrent

bois

bois

boit

buvons

buvez

boivent

meurs

meurs

meurt

mourons

mourez

meurent

PERSON

SCHREIBEN (ÉCRIRE)

LESEN (LIRE)

GLAUBEN (CROIRE)

je/j’

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

écris

écris

écrit

écrivons

écrivez

écrivent

lis

lis

lit

lisons

lisez

lisent

crois

crois

croit

croyons

croyez

croient

PERSON

SEHEN (VOIR)

STELLEN/LEGEN (METTRE)

NEHMEN (PRENDRE)

je

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

vois

vois

voit

voyons

voyez

voient

mets

mets

met

mettons

mettez

mettent

prends

prends

prend

prenons

prenez

prennent

PERSON

SAGEN (DIRE)

SCHWEIGEN (SE TAIRE)


je

tu

il/elle/on

nous

vous

ils/elles

dis

dis

dit

disons

dites

disent

me tais

te tais

se tait

nous taisons

vous taisez

se taisent



Erstelle ein Konto, um die Zusammenfassung zu lesen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wann wird das "présent" verwendet?

Wie wird das présent der -er Verben gebildet?

Wir wird das présent der -re Verben gebildet?

Wie wird das présent der -ir Verben gebildet?

Beta

Ich bin Vulpy, Dein AI-Lernbuddy! Lass uns zusammen lernen.