Home

Deutsch

Sprechen

Stegreifvortrag: Infos und Tipps

Stegreifvortrag: Infos und Tipps

Lektion auswählen

Erklärvideo

Loading...

Zusammenfassung

Stegreifvortrag: Infos und Tipps

Das Wichtigste in Kürze

Bestimmt kennst Du den klassischen Vortrag: Eine Person steht vor der Klasse und hält einen Vortrag – und zwar gut vorbereitet mit PowerPoint-Präsentation, Kärtchen etc. Manchmal verlangen Lehrpersonen jedoch auch, dass die Schüler*innen unvorbereitet einen sogenannten „Stegreifvortrag“ halten und so das freie Sprechen üben. In dieser Zusammenfassung lernst Du, wie Du jeden Stegreifvortrag meisterst.


Info 1: Vorbereitung

Um das freie Sprechen zu üben, werden bei manchen Lehrpersonen manchmal Stegreifvorträge geübt. Um einen solchen vorzubereiten, hat man oft nur wenige Minuten Zeit. Im Vortrag selbst solltest Du dann relativ frei sprechen.


  1. Bleib ruhig, wenn Du erfährst, dass Du unvorbereitet einen Stegreifvortrag halten sollst. Keine Panik! Deine Mitschülerinnen und Mitschüler wissen ja, dass Du Dich kaum vorbereiten konntest.
  2. Erstelle während Deiner kurzen Vorbereitungszeit eine Stichwortliste mit den Punkten, zu denen Du etwas sagen willst.
  3. Du darfst am Anfang erwähnen, dass Du leider keine Expertin oder kein Experte auf diesem Gebiet bist – vielleicht nimmt Dir das etwas Aufregung.
  4. Sprich ruhig, langsam und ohne Anspannung: Lass Dir Zeit beim Reden.


Info 2: Während des Stegreifvortrags

Damit Du während des Vortrags nicht aus dem Konzept kommst, helfen Dir einige Kleinigkeiten:

  • Übe verschiedene Vortragsarten mit Deinen Freunden.
  • Mach Dir keinen Stress und erinnere Dich daran, dass Fehler normal sind.
  • Du kannst zu Beginn erwähnen, dass Du noch nicht viel Erfahrung hast. 
  • Schau, dass Du erst dann mit dem Sprechen beginnst, wenn Du Dich vorbereitet fühlst.
  • Hab Spass! Deine Freude beim Sprechen wird sich auch auf das Publikum übertragen.


Info 3: Gliederung

Gliedere Deinen Stegreifvortrag in drei Teile.


EINLEITUNG

Es gibt verschiedene Methoden, um Deinen Stegreifvortrag einzuleiten. Je nach Situation eignen sich folgende:

  • Zitat: Passt ein bestimmtes Zitat an den Anfang?
  • Frage: Stelle eine Frage in den Raum, die Du bis am Ende offenlässt. Du kannst aber auch Antworten aus dem Publikum sammeln.
  • Geschichte: Erzähle eine Geschichte, die zum Thema passt. Vergiss dabei nicht, dass dies immer noch zur Einleitung gehört und daher nicht zu lang sein sollte.


HAUPTTEIL

Im Stegreifvortrag erzählst Du der Klasse in einem lockeren Ton, was Du in der kurzen Vorbereitungszeit herausfinden bzw. zusammentragen konntest. Stelle Dir vor, dass Du einer Freundin oder einem Freund etwas über das Thema erzählst – in diesem Fall würdest Du Dich ja auch nicht vorbereiten!


Passende Wörter/Sätze:

Habt ihr gewusst, dass...

Interessant ist, dass...

Ein wichtiger Punkt ist ausserdem, ...


SCHLUSS

Wie Du Deinen Stegreifvortrag beendest, hängt davon ab, wie Du begonnen hast. 

  • Antwort: Beantworte die Frage, die Du zu Beginn des Vortrags gestellt hast. Du kannst dabei auch auf die Antworten Deines Publikums eingehen.
  • Zusammenfassung: Du kannst Deinen Vortrag in einigen kurzen Sätzen zusammentragen und dabei die wichtigsten Punkte notieren.
  • Diskussionsrunde: Du kannst ebenfalls eine Frage am Ende Deines Vortrags einbauen, um so in eine Diskussionsrunde einzuleiten. Dies kann Dir dabei helfen, Fragen, auf die Du nicht vorbereitet bist, in einer Gruppe zu beantworten.

                

                         

Erstelle ein Konto, um die Zusammenfassung zu lesen.

Übungen

Erstelle ein Konto, um mit den Übungen zu beginnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie kannst Du eine Umfrage durchführen?

Wen interviewst Du in einem Interview, um zu hochwertigen Informationen zu kommen?

Wann eignen sich Interview und Umfrage als gute Methoden, um Informationen zu einem Thema zu erhalten?

Beta

Ich bin Vulpy, Dein AI-Lernbuddy! Lass uns zusammen lernen.