Home

Deutsch

Schreiben

Maturaaufsatz schreiben: Textsorten und Tipps

Maturaaufsatz schreiben: Textsorten und Tipps

Lektion auswählen

Erklärvideo

Loading...
Lehrperson: Noëlie

Zusammenfassung

Maturaaufsatz schreiben: Textsorten und Tipps

Das Wichtigste in Kürze

Das Schreiben eines Maturaaufsatzes am Ende der Gymnasial-Stufe gehört zu den ganz grossen Herausforderungen! Wie gehst Du beim Schreiben dieses Aufsatzes vor? Was musst Du dabei beachten? In dieser Zusammenfassung findest Du einige Tipps und Tricks.



Info 1: Allgemeines

Meist wird Dir eine Auswahl an Aufgabenstellungen gegeben, sodass Du eine auswählen kannst. Lies sie genau durch und richte Dein Konzept nach ihr aus. Meist gibt sie ein Thema und eine Textsorte vor – aber nicht immer. Das Allerwichtigste beim Schreiben besteht darin, genau das vorzulegen, was Du laut der Aufgabenstellung vorlegen musst.

Bleibe beim Thema und behalte die Merkmale der Textsorte in Hinterkopf! Schreibe eine Erörterung, wenn Du eine Erörterung gewählt hast. Schreibe eine Stellungnahme, wenn Du eine Stellungnahme gewählt hast. Schreibe einen Bericht, wenn Du Dich für einen Bericht entschieden hast. Bei Aufgabenstellungen, die keine Textsorte vorgeben, kannst Du freier schreiben.



Info 2: Charakterisierung

Im Folgenden findest Du eine kurze Charakterisierung der Maturaaufsatz-Textsorten. Bei Maturaaufsätzen stehen eigentlich immer (textbezogene) Erörterungen oder Stellungnahmen zur Auswahl. Es kommt aber auch vor, dass Du einen Bericht oder eine Glosse schreiben kannst.

 

ERÖRTERUNG: 

  • Eine Erörterung ist ein Abwägen zwischen zwei Standpunkten.
  • Steige mit einer kurzen Einleitung in Deine Fragestellung ein.
  • Im Hauptteil wechselst Du ab zwischen Pro- und Contra-Argumenten, im besten Fall hast Du für beide Standpunkte gleich viele Argumente. Meist werden etwa drei Argumente pro Seite genannt. 
  • Nenne zuerst die schwächeren Argumente, dann die stärkeren. 
  • Am Ende sollte klar sein, auf welcher Seite Du stehst. Bring Deine eigene Meinung ein.
  • Im Gymnasium werden oft textgebundene Erörterungen verlangt, welche sich auf einen Text beziehen, den Du gelesen haben solltest. Mehr Informationen dazu findest Du in der Zusammenfassung zu Argumentationsaufsätzen unter Info 3. 
Tipp: 

Es gibt eine Zusammenfassung, welche spezifisch Erörterungen behandelt.


STELLUNGNAHME

  • Im Gegensatz zur Erörterung ist die Stellungnahme kein Abwägen, in einer Stellungnahme wird nur eine Seite beleuchtet. 
  • Du schreibst entweder nur Pro- oder nur Contra-Argumente.
  • Zuerst wird das schwächste Argument, dann wird das stärkste Argument diskutiert.
  • Unterstreiche Deine eigene Meinung im Schlussteil nochmals.
Tipp:

Es gibt eine Zusammenfassung, welche spezifisch Stellungnahmen behandelt.


BERICHT

  • Es wird objektiv über ein Ereignis geschrieben. 
  • Weder Deine eigene Meinung noch Deine persönlichen Eindrücke sind gefragt.
  • In der Einleitung wird das Ereignis kurz skizziert, im Hauptteil werden Details genannt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Geschehnisse nochmals zusammengefasst. 
Tipp:

Es gibt eine Zusammenfassung, welche spezifisch Berichte behandelt.


GLOSSE (UND ÄHNLICHE TEXTE)

  • Auf humoristische Art wird eine Person oder eine Sache kritisiert, es handelt sich um einen spöttischen Kommentar.
  • Es darf übertrieben und überspitzt werden.
  • Die eigene Meinung schimmert durch, eine Glosse ist parteiisch.



Info 3: Tipps

Zentral ist, dass Du beim Schreiben nicht vergisst, woran Du gerade arbeitest. 


Textsorte

Bleibe bei Deiner Textsorte! 


Konzept

Am besten erstellst Du ein Konzept, bevor Du zu schreiben beginnst. Mache Notizen, sammle Argumente, Fakten oder Beispiele. Ordne dann Deine Notizen so, dass Du nur noch schreiben musst, ohne über den Inhalt nachzudenken. So kannst Du Dich dann voll und ganz auf die Wortwahl konzentrieren. Für das Konzept kannst Du locker einen Viertel bis einen Drittel Deiner Zeit investieren.


Länge

Der Aufsatz sollte natürlich nicht nur eine halbe Seite lang sein. Übertreibe es aber auch nicht mit der Länge, Inhalt ist wichtiger als Umfang! Wenn Du beispielsweise drei stichhaltige Argumente mit Beispielen hast und einen logischen, abgerundeten Text schreiben kannst, ziehe ihn nicht künstlich in die Länge, nur weil er Dir etwas kurz erscheint!


Reinschrift

Schreibe leserlich, wenn Du von Hand schreibst, und zwar von Anfang an – ausser Du hast Zeit, Deinen Aufsatz später in Reinschrift zu schreiben.


Orthographie

Wenn Du fertig bist, stelle sicher, dass Du keine Schreibfehler gemacht hast. Korrigiere Deine Fehler gegebenenfalls.


Titel

Vergiss nicht, Deinen Aufsatz mit einem Titel zu versehen. Viele Lehrpersonen verlangen einen passenden, aufmerksamkeitserregenden Titel (und manchmal einen erklärenden Untertitel). 


Beispiel: 

Sind wir wirklich besser als die USA?

Eine Erörterung über Rassismus in der Schweiz




Erstelle ein Konto, um die Zusammenfassung zu lesen.

Übungen

Erstelle ein Konto, um mit den Übungen zu beginnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

What is my name?

Beta

Ich bin Vulpy, Dein AI-Lernbuddy! Lass uns zusammen lernen.