Home

Deutsch

Wortschatz

Wortfamilien: Verwandte Wörter finden

Wortfamilien: Verwandte Wörter finden

Lektion auswählen

Erklärvideo

Loading...
Lehrperson: Dorothea

Zusammenfassung

Wortfamilien: Verwandte Wörter finden

Das Wichtigste in Kürze

Wortfamilien sorgen an Prüfungen immer wieder für etwas Stress. Meistens wird verlangt, dass man ein Wort aus der gleichen Wortfamilie angibt. Wie Du das am besten anstellst und welche Strategien Du dabei anwenden kannst, lernst Du in dieser Zusammenfassung.


Info 1: Was ist eine Wortfamilie?

Eine Wortfamilie ist eine Gruppe von Wörtern, wo die Ähnlichkeiten im Wortstamm so gross sind, dass man von einem gemeinsamen Ursprung und einer Wortverwandtschaft ausgehen kann. Der Rest – z.B. die Wortart, Vorsilbe, Endung – kann allerdings ziemlich unterschiedlich sein.

Falls Du nicht weisst, was ein Wortstamm ist: Der Wortstamm ist der mehr oder weniger unveränderliche Teil eines Wortes und er ist die Basis von dessen Bedeutung.

Merke Dir: Eine Wortfamilie ist eine Gruppe von Wörtern, die den gleichen oder einen ähnlichen Wortstamm sowie eine ähnliche Bedeutung besitzen.


Beispiele:

hören – Gehör  hörbar                        (hör = Stamm)

Anlass  lassen – gelassen                   (lass = Stamm)

Gehweg – gehen – begehbar              (geh = Stamm)

Verlauf  laufen – geläufig                    (lauf = Stamm)

Rennrad – rennen – Rennpferd           (renn = Stamm)


Es gibt auch Wörter, die zur selben Wortfamilie gehören, aber unterschiedliche Stammvokale und somit unterschiedliche Wortstämme aufweisen. Ihre Bedeutung ist aber trotzdem gleich oder ähnlich.


Beispiele:

binden – Band – gebunden                              (bind / band / bund = Stämme)

Reissen – Riss – Reissnagel                                  (reiss / riss = Stämme)

Besprechung – sprachlos – Gespräch           (sprech / sprach / spräch = Stämme)

streiten – Streit – zerstritten                            (streit / stritt = Stämme)

fassen – Gefäss – gefasst                                   (fass / fäss = Stämme)


Hinweis:

Woher kommt das? Für die Erweiterung des Wortschatzes bzw. für die Wortbildung wurden früher oft die verschiedenen Formen von unregelmässigen Verben verwendet. Das Nomen „der Riss“ wurde zum Beispiel von den Vergangenheitsformen von „reissen“ abgeleitet: reissen – riss – gerissen.



Info 2: Ein Wort aus der gleichen Wortfamilie angeben

Wenn Du in der Schule vor die Aufgabe gestellt wirst, ein Wort aus der gleichen Wortfamilie anzugeben, überlege Dir zuerst, was der Wortstamm ist bzw. was die Wortstämme sind. Dann kannst Du zur Suche nach verwandten Wörtern übergehen.


DEN STAMM FINDEN

Zu einer Wortfamilie gehören normalerweise Nomen, Verben und Adjektive. Versuchst Du den Wort-stamm einer Wortfamilie herauszufinden, solltest Du nicht nur in einer Wortart danach suchen, sondern auch in den anderen Kategorien Ausschau halten.


Beispiele:

die Sprache          Nomen:                  Spruch, Sprichwort, Gespräch

                                Verben:                  besprechen, entsprochen (Partizip)

                                Adjektive:              sprachlos, anspruchsvoll, widersprüchlich


Hier finden wir folgende Wortstämme: sprach, spräch, sprech, sprich, sproch, spruch, sprüch. Es wurden also mehrere Stämme zur Wortbildung benutzt. 


VERWANDTE WÖRTER SUCHEN

In einem zweiten Schritt kannst Du versuchen, verwandte Wörter bzw. Wörter aus derselben Wortfamilie zu finden. Das sind, wie Du weisst, andere Wörter mit demselben oder einem ähnlichen Wortstamm. Wahrscheinlich fällt Dir direkt etwas ein. In diesem Fall überprüfe, ob der Wortstamm wirklich gleich oder sehr ähnlich und ob die Bedeutung ähnlich ist.


Beispiele:

Haus                        häuslich, Hausschuhe, zuhause, Hase

Ende                        endgültig, endlich, Filmende, Gelände

senden                    Sendung, Sendepause, versenden, selten


Wenn Dir nichts einfällt, kannst Du versuchen, zufällige Vorsilben und Endungen zum Stamm hinzuzufügen. Überleg Dir auch, ob Du das Wort mit anderen Wörtern zusammensetzen kannst. Schreibe aber nur zusammengesetzte Wörter (= Komposita) auf, die Du auch in einem Wörterbuch finden würdest. Denn nicht alle Lehrpersonen zählen auch erfundene Wörter.


Beispiele: 

Lage                       bettlägerig, liegen, Anlage, Gelage, Gefühlslage, Plage

erblich                   Erbe, erben, vererben, geerbt, Erbstreit, Erbschaft, Erblust

Rand                      randvoll, randständig, Randgebiet, Beckenrand, Teppichrand


Erstelle ein Konto, um die Zusammenfassung zu lesen.

Übungen

Erstelle ein Konto, um mit den Übungen zu beginnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist eine Wortfamilie?

Welche Wortstämme gibt es?

Beta

Ich bin Vulpy, Dein AI-Lernbuddy! Lass uns zusammen lernen.